Services Serverwartung

Serverwartung

20 Jahres Logo OfficioWir sind Ihr kompetenter Ansprechpartner in Sachen Serverwartung. 

Wenn es um sensible und wichtige Daten geht, sollte man nichts dem Zufall überlassen. Die Serverwartung ist ein Fall für Profis und verhindert nachhaltigen Schaden für Ihr Unternehmen. Wir bieten unseren Kunden flexible Modelle an Wartunsverträgen, von der Fernwartung über den Full-Service Wartungsvertrag bis hin zur Leistungspauschale.  Eine genaue Beschreibung dieser Leistungspakete finden Sie hier: Officio Dienstleistung

Unsere Leistungen:

  •  Monitoring und Überwachung der Systemressourcen
  •  Softwarepflege - Microsoft Updates - Programm Upgrades
  •  Datensicherung, Datenschutz und Datenrücksicherung
  •  Netzwerksicherheit und Virenschutz

 


Microsoft-Partner


Serverwartung - Ein Wartungsvertrag schützt

Auf Servern lassen sich die unterschiedlichsten Anwendungen sehr flexibel betreiben und optimal an die Bedürfnisse des Serverbetreibers und des Servernutzers anpassen. Nicht umsonst besitzen oder mieten viele Firmen und auch Privatpersonen eigene Rechenzentren, um ihre Anwendungen und Serviceleistungen den eigenen Mitarbeitern, Kunden oder Interessierten zur Verfügung zu stellen.
Die eigentliche Installation oder die Anmietung eines Servers ist schnell erledigt und auch das Aufspielen der Software in der Regel problemlos möglich. Ist eine Serverstation erst einmal in Betrieb, benötigt die eigentliche Hardware nur wenig Pflege. Allerdings sollte die Software regelmäßig gewartet und überwacht werden, damit die Leistungsfähigkeit aufrecht erhalten wird. Schlecht oder mangelhaft gewartete Server-Stationen können zu einem Risiko werden und im Extremfall gar die Existenz einer Firma gefährden. Deshalb bietet die IT-Abteilung von Officio mit ihren hochqualifizierten Mitarbeitern Leistungspakete für alle Bereiche an.

PatchkonsoleGerade im KMU-Bereich wird die Serverwartung öfters sträflich vernachlässigt, da keine eigene IT-Abteilung und nur wenig eigenes Knowhow vorhanden sind. Aber auch in großen Konzernen bleibt die Serverwartung aufgrund von Arbeitsüberlastung, mangelnder Management Attention und fehlendem Wissen oft auf der Strecke. Dies geht meist über einen längeren Zeitraum gut, doch irgendwann kommt es unweigerlich zu Problemstellungen. In der Regel ist dann schon ein Schaden entstanden, der mit viel personellem, zeitlichem und finanziellem Aufwand wieder behoben werden muss.
Dies hätte durch kontinuierliche Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten schon im Vorfeld vermieden werden können. Die Kosten für die SERVERWARTUNG rechnen sich auf lange Zeit immer, da Probleme schon im Ansatz ausfindig gemacht und behoben werden bevor größere Aufwände entstehen können. Am effektivsten sind diese Instandhaltungsarbeiten, wenn Sie von kompetenten Spezialisten und hochqualifizierten IT-Fachkräften durchgeführt wird.

Ein Wartungsvertrag bei Officio bietet Ihnen maximale Sicherheit, sorgt für eine hohe Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit Ihrer Serveranwendungen und entlastet die Mitarbeiter in der IT. Eine leistungsfähige und effiziente Serverwartung umfasst dabei folgende grundsätzliche Leistungen, die je nach Anforderung an die Belange der Auftraggeber angepasst werden können.

Das Monitoring und Anwendungen

Die Server werden im Rahmen der Wartungen kontinuierlich kontrolliert und gemonitort. Dabei werden die einzelnen Leistungswerte für die CPU-Last, den Plattenplatz sowie der Netzwerkperformance permanent aufgezeichnet und ausgewertet. Neben akut auftretenden Störungen können durch dieses proaktive Monitoring auch Problemfälle und Lastgrenzen registriert werden, bevor es zu externen Auswirkungen kommen kann. Die Aufrüstung und Skalierung der Server-Station kann so rechtzeitig in die Wege geleitet werden, so dass die Leistungskapazität stets gewährleistet ist. Bei akuten Störungen werden automatisch Alarme generiert, Störungsmeldungen an die Verursacher abgesetzt und die Mitarbeiter über den Stand der Störungsbehebung auf dem Laufenden gehalten. Die Störungsbearbeitung wird dabei bei der Serverwartung durch Notfallpläne und Service Level Agreements (SLAs) der Serverwartung unterstützt.
Auch die konstante Auswertung der Logfiles und verschiedene Funktionschecks wichtiger Dienste des Rechners ist Bestandteil eines Wartungsvertrages und trägt zur Stabilität und zur ständigen, hohen Verfügbarkeit der Anwendungen bei.

Die Softwarepflege hinsichtlich Serverwartung

Sowohl das Betriebssystem als auch die Anwendungssoftware wird von den Software-Herstellern in regelmäßigen Abständen aktualisiert und muss auch zeitnah erneuert werden. Durch diese Aktualisierungen werden Softwarefehler beseitigt, Funktionen der Software erweitert und festgestellte Sicherheitslücken geschlossen. Wird die Softwarepflege vernachlässigt, können kritische Sicherheitslücken und Ausfälle auftreten, die zu enormen finanziellen Schäden für Betriebe führen können. Nur ein stets aktualisiertes Datencenter ist auf Dauer mit vertretbarem Risiko zu betreiben.
Die Serverwartung übernimmt den regelmäßige Check der Software nach Aktualisierungen, prüft diese auf die Relevanz für die betreuten Server und spielt die Aktualisierungen, Servicepacks und Patches zeitnah ein. So bleiben alle im Rahmen der Instandhaltungsarbeiten betreuten Systeme auf dem aktuellsten Softwarestand.

Datensicherung und Datenrücksicherung

Wichtiger Bestandteil der SERVERWARTUNG ist die Sicherung der Daten (Backup) von Anwendungs-, Nutzer- und Konfigurationsdaten sowie Benutzerinformationen. Die zu sichernden Dateninformationen und Einstellungen werden in Abstimmung mit dem Betrieb identifiziert und eine passende Backupstrategie gemeinsam entwickelt.
Ziel ist es, dass alle für den Betrieb des Rechners und der Anwendungen nötigen Dateninformationen auch nach schwerwiegenden Ausfällen und Hardwareschäden jederzeit wieder hergestellt werden können. Dabei wird im Rahmen des Wartungsvertrages die Datensicherstellung geprüft und protokolliert. Bestandteil dieser Sicherungsarbeiten ist es auch, die gesicherten Daten stichprobenartig auf deren Wiederherstellbarkeit zu prüfen und, je nach festgelegtem Zeitraum, auch komplette Desaster Recovery Übungen bzw. Teilrücksicherungen durchzuführen. Dies ermöglicht es im Ernstfall sicher und schnell die Server wieder in einen betriebsfähigen Zustand zu versetzen und Ausfallzeiten zu minimieren.

Netzwerksicherheit und Virenschutz

ServerhardwareServerstationen, die per öffentliches Internet oder über sonstige Netzwerke und Schnittstellen zugänglich sind (also nicht nur durch den Administrator), müssen durch entsprechende Maßnahmen und Konfigurationen vor unbefugtem Zugriff geschützt werden. Oft gilt es in diesem Zusammenhang auch datenschutzrechtliche Anforderungen umzusetzen und zu erfüllen. Im Rahmen dieser Arbeiten werden die Netzwerkschnittstellen begutachtet und auffällige Aktivitäten schon im Ansatz entdeckt. Angriffsversuche können so rechtzeitig und effektiv bekämpft werden, bevor Schäden entstehen oder Datenbereiche kompromittiert werden. Durch gemeinsam abgestimmte Schutzkonzepte und Netzwerkkonfigurationen wird die Funktionalität der Datenserver gewährleistet.

Das Management von Officio reagiert bei Problemfällen umgehend auf aktuelle Anforderung im Bereich Servertechnik. Nur wer Rechenzentren kontinuierlich prüft, kann bei mangelnder Infrastruktur sofort reagieren und Datenverluste, welche für eine Firma verheerende Folgen haben kann, verhindern.

Auch der Schutz vor Viren und Malwareschutz wird durch das Team von Officio betreut. So wird die Virensoftware ständig aktuell gehalten, die Konfiguration der Antivirensoftware geprüft und in definierten Abständen werden die kompletten Komponenten nach Viren und Schadsoftware gescannt. Werden auch Mailserver betrieben, wird durch entsprechende Spamfilter Mechanismen und ständiger Aktualisierungen der Filter den Datenschutz im E-Mailverkehr gewährleistet.

Hardwarewartung

Die Hardwarekomponenten von Datenservern erfordert in der Regel nur wenig Wartungsaufwand sollte aber im Rahmen der Kontrollarbeiten nicht vergessen werden. So sind die Logfiles auch nach eventuellen Hardwareproblemen zu scannen. Die einzelnen Hardwaresensoren, wie zum Beispiel die Temperatursensoren, sind regelmäßig auszulesen, um sich andeutende Funktionsstörungen rechtzeitig, bevor Schäden entstehen, zu erkennen. Unterbrechungsfreie Stromversorgungen müssen durch regelmäßige Tests auf ihre Einsatzfähigkeit hin geprüft werden.

Kommt es trotzdem zu einem Serverausfall, hilft Officio schnell und unkompliziert.

Service und Betreuung der Mitarbeiter

Die Serverwartung umfasst auch eine ganzheitliche Betreuung und einen erreichbaren Kundenservice. Es stehen entsprechend qualifizierte Ansprechpartner mit Knowhow zur Verfügung, um auftretenden Fragen schnell beantworten zu können.

Dokumentation und Prüfprotokolle

Nicht zu vernachlässigen ist die Dokumentation von  Software, Hardwarekomponenten, Netzwerk und durchgeführten Aktionen. So ist vor der Übernahme der Wartung das komplette System zu dokumentieren, um im Bedarfsfall Dokumente Mitarbeitern und IT-Spezialisten schnell zu übermitteln können. Während des Services sind alle durch die Mitarbeiter durchgeführten Aktivitäten, Störungen und Leistungsdaten lückenlos zu dokumentieren. Nur eine gut dokumentierte Betreuung kann längerfristig die Erwartungen erfüllen und jederzeit für die Beteiligten den gegenwärtigen Systemstatus bereithalten.

Lesen Sie dazu auch unseren Artikel über Netzwerk einrichten bzw. Server einrichten.

Hier erfahren Sie mehr über unsere EDV-Dienstleistungen.

Ihr Anliegen ist uns wichtig!
Rufen Sie uns an,
+43 (316) 814814
oder senden Sie uns eine Nachricht!

Ich wünsche einen Rückruf
captcha
Neu laden